oxaion BLOG
immer auf dem Laufenden

Kategorien

BREMA-WERK aus Schwabach setzt auf oxaion-ERP

oxaion gewinnt weiteren Kunden aus dem Automotive Sektor

Metallverarbeitung – kundenfokussiert, prozessorientiert und auf durchgängig hohem Niveau: Dafür steht das BREMA-WERK seit mehr als 80 Jahren. Bis heute produziert das familiengeführte Unternehmen mit ca. 120 Mitarbeitern am Standort Schwabach Stanz- und Stanzbiegeteile sowie Technische Federn für verschiedenste Anwendungszwecke z.B. Batteriekontakte, Clips, Klemmen, Compression Limiter (Buchsen), Abschirmbleche, Widerstände, für unterschiedliche Branchen, insbesondere für die Automobilindustrie, Elektroindustrie, Medizintechnik, Haushaltswarenindustrie uvm.

oxaion Bedienkonzept überzeugt Weltmarktführer für Unterlagsplatten

Die WASA AG nutzt zukünftig das ERP-System von oxaion

Mit ihrem Vertriebssitz in Darmstadt und der Produktion in Neubrunn bedient die WASA AG ihre Kunden weltweit. Von der Beratung über die Berücksichtigung individueller Anforderungen bei der Produktion bis hin zum Service vor Ort. Die WASA AG produziert Unterlagsplatten aus Kiefern- oder Lärchenholz, mit Polyurethan-Beschichtung oder Vollkunststoffplatten  für die unterschiedlichsten Anforderungen von Betonwerken.

2 Tage her

oxaion

**Oxaion bewirbt sich um das Forschungsprojekt KI**

Die Bundesregierung hat das Forschungsprojekt „Künstliche Intelligenz“ (KI) ins Leben gerufen mit dem Ziel die digitale Transformation durch die Unterstützung von KI-Technologien voranzutreiben. Es besteht der klare Anspruch Deutschland und Europa zu einem führenden Standort für die Entwicklung und Anwendung von KI-Technologien zu machen.

In diesem Zusammenhang hat das Bundesministerium für Wirtschaft den Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ ausgeschrieben. Im Rahmen des Wettbewerbs gilt es vielversprechende Konzepte für die Anwendung von KI zu entwickeln. Die aussichtsreichsten Konzepte erhalten Fördergelder und bekommen so die tolle Möglichkeit ihr entwickeltes Konzept zu verwirklichen.

Die oxaion gmbh tritt mit den zwei starken Verbundpartnern, der AI4BD Deutschland GmbH und der Universität Paderborn an. Das Ziel ist es eine KI-Anwendung zu schaffen, die eine Reduktion repetitiver Aufgaben, die Automatisierung von Abläufen und einen leichten Zugang zu kontextspezifischen Informationen ermöglicht. Zusammen wird hart daran gearbeitet das Technologiekonzept namens Cognitive Commerce (CoCo) zu entwerfen und zu entwickeln. Einige konkrete Use-Cases wurden hierzu schon genau definiert.

Der CoCo-Verbund, konnte sich bereits gegen einen Großteil der Bewerber durchsetzen und befindet sich auf den letzten Metern vor der Entscheidung. Wir arbeiten fokussiert daran unser Ziel zu erreichen. Es gilt eine Lösung zu entwickeln, die den Erfordernissen des Mittelstands entspricht und diesem einen umfangreichen Einsatz und die Nutzung von KI ermöglicht.

Für weitere Informationen:
www.coco-project.org/
blog.oxaion.de/cognitive_computing/
... mehrweniger

Zum Facebook Post

Größter Kundenauftrag in der Unternehmensgeschichte

Hoyer Unternehmensgruppe entscheidet sich für oxaion

Ende Oktober haben die Hoyer Unternehmensgruppe aus Visselhövede und die oxaion gmbh aus Ettlingen durch Vertragsunterschrift den Startschuss zu einer langfristig angelegten Zusammenarbeit gegeben. Beide Unternehmen werden in den kommenden drei Jahren auf Basis der ERP-Unternehmenssoftware oxaion eine Unternehmensorganisation für die Steuerung der vielfältigen Aktivitäten der stark wachsenden Hoyer Unternehmensgruppe implementieren. Über die Einzelheiten der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. Die wirtschaftliche Größenordnung des Projektes wird jedoch von beiden Parteien als im „mittleren siebenstelligen Bereich“ liegend angegeben.

Wir informieren Sie regelmäßig über neue Produktentwicklungen, Neukunden oder Veranstaltungen.
offen. flexibel. anders.
Der oxaion Newsletter.