oxaion bewirbt sich um das Forschungsprojekt „Künstliche Intelligenz“

AI4BD, oxaion und die Universität Paderborn starten Coco-Project

Der deutsche Mittelstand gilt als wesentlicher Treiber für Innovationen oder schlicht als das Rezept für den Erfolg der deutschen Wirtschaft. Mit mehr als 99 % aller deutschen Unternehmen, stellt der Mittelstand über die Hälfte der Arbeitsplätze in Deutschland und trägt über die Hälfte der gesamten Nettowertschöpfung. (Vgl.: www.bvmw.de)

Aber auch die kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland stehen vor den Herausforderungen der Digitalisierung und müssen daher interne Wertschöpfungsprozesse optimieren, neue Wege der Kundenansprache finden und neue Datengetriebene Produkte und Dienstleistungen anbieten.

 

Momentan hinkt der Mittelstand noch deutlich den Großunternehmen im Digitalisierungsgrad hinterher. Ein wesentliches Problem stellt dabei der digitale Handel (B2B und B2C) dar. So werden je nach Studie nur 4 – 10 % der Umsätze über elektronische Vertriebswege generiert.

 

Vor diesem Hintergrund befindet sich die oxaion gmbh als Verbundpartner im Konsortium zusammen mit der Universität Paderborn und der AI4BD Deutschland GmbH im Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des BMWi.
Um die genannten und weitere Herausforderungen zu adressieren, kann die zu erforschende technologische Idee des Cognitive Computing einen wesentlichen Beitrag leisten. Unter diesem Sammelbegriff werden Plattformen und Frameworks geführt, die maschinelles Lernen, Reasoning, Sprach- und Textverarbeitung, visuelle Objekterkennung oder auch Dialog- und Sprachsteuerung kombinieren.

Wir informieren Sie regelmäßig über neue Produktentwicklungen, Neukunden oder Veranstaltungen.
offen. flexibel. anders.
Der oxaion Newsletter.