oxaion BLOG
immer auf dem Laufenden

Kategorien

Büter Hebetechnik nutzt oxaion ERP

oxaion gewinnt mit Büter einen der führenden Anbieter von Hebesystemen in Europa als Kunden.

Büter Hebetechnik aus Meppen fertigt, als Mitglied der Büter-Gruppe, mit rund 500 Mitarbeitern Hubtische für verschiedene Industrien und Anwendungen. Unter den zahlreichen Nutzern der Büter Hebetechnik finden sich so bekannte Namen wie die Deutsche Bahn, Airbus oder Lufthansa.

In Zukunft wird oxaion alle Themen von Finanzbuchhaltung bis zum Service, inkl. Service-App, abbilden. Der oxaion-Partner ISD ist mit seiner PLM-Software Helios bereits im gut eingespielten Einsatz und wird so zukünftig gemeinsam mit dem oxaion ERP seine Vorteile ausspielen.

Anbieter und Anwender auf einer Linie

Anwendervereinigung gründet mit oxaion usergroup e.V. eigenen Verein

Die oxaion usergroup hat sich neu aufgestellt und im Zuge dessen einen eingetragenen Verein (e.V.) gegründet. Der Verein versteht sich nicht nur als Diskussionsplattform und Wissensforum rund um die Unternehmenssoftware oxaion, sondern will auch aktiv die zukünftigen Features der Releases mitbeeinflussen. Den Vereinsvorsitz übernimmt Johannes Müller-Lahn, EDV-Leiter beim Hamburger Importeur Heinz Tröber GmbH & Co KG.

Die oxaion-Anwendergemeinde ist seit vielen Jahren gut vernetzt. Nicht zuletzt ging daraus die oxaion usergroup hervor, eine unabhängige Interessenvertretung der Anwender gegenüber oxaion. Der rege Austausch innerhalb der Gruppe dient unter anderem dazu, die Anforderungen der vertretenen Firmen an den Softwarehersteller zu bündeln. „Wir sind überaus dankbar für diese Initiative unserer Anwender und unterstützen diese, wo wir nur können“, betont oxaion-Geschäftsführer Marcel Schober. „Die Zusammenarbeit mit der oxaion usergroup hat uns stets vorangebracht und viele unserer Entwicklungen maßgeblich beeinflusst.“

3 Wochen her

oxaion

„Bei uns ist keine Maschine wie die andere, deshalb ist die Verbindung von PDM zu ERP extrem wichtig. Wir können so jetzt deutlich effizienter arbeiten.“
Markus Bense, ERP-Projektleiter bei AXA Entwicklungs- und Maschinenbau GmbH aus Schöppingen.

Besser, als Sie ERP kennen: ERP von oxaion

oxaion ist von Haus aus auf die speziellen Anforderungen bei Planung, Konstruktion und Fertigung im Maschinen- und Anlagenbau optimal zugeschnitten.

Hier die Kundenreferenz von AXA, die sich für oxaion als ERP-Lösung entschieden haben:

www.oxaion.de/fileadmin/user_upload/downloads/references/axa.pdf

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.
... mehrweniger

Zum Facebook Post

#Kommunikation @ERP verlagern

ERP-Trends: Kollaborationsplattform als Unterstützer im Tagesgeschäft

Strategische Allianzen, Joint-Ventures, virtuelle Fabriken, regionale Netzwerke – in Zeiten von Globalisierung und erhöhtem Wettbewerb wird unternehmensübergreifende Kooperationsfähigkeit immer mehr zum Schlüsselfaktor für erfolgreiches Wirtschaften. Das bestätigt auch eine aktuelle Studie der Fraunhofer Gesellschaft, laut derer sich ein Großteil des deutschen Mittelstands bereits in Kooperationsnetzen befindet oder sich grundsätzlich dafür offen zeigt. Auch intern hat das Arbeiten im Team längst an Bedeutung gewonnen. Unternehmen gründen Projektteams und verteilen Aufgaben bereichsübergreifend an mehrere Mitarbeiter. Selbst in der Zusammenarbeit mit anderen Niederlassungen, Partnern oder Agenturen wird dieses Prinzip deutlich. Kurz: Kollaboratives Arbeiten ist aus der heutigen Unternehmenswelt nicht mehr wegzudenken. Doch wie lässt sich die Kommunikation im Team so koordinieren, dass daraus ein echter Wettbewerbsvorteil entsteht?

Die Generation Y erobert die Geschäftswelt. Zumindest gehört seit 2015 jeder zweite Anwender zu den Post-1980-Geborenen, also dem Teil der Bevölkerung, der mehrheitlich mit den Segnungen von PCs, Tablets und Smartphones aufgewachsen ist. Dazu bringt das Internet ständig neue Informations- und Kommunikationsmittel hervor, die das Nutzerverhalten nachhaltig verändern – man denke nur an soziale Netzwerke wie Facebook oder Messenger Dienste wie WhatsApp. Hersteller von Unternehmenssoftware berücksichtigen dies nun vermehrt, indem sie die Systemoberfläche optisch und funktional nach diesem neuen Nutzerverhalten ausrichten. Auch der kooperative Gedanke findet zunehmend Eingang in die System-Architektur, ebenso wie die Möglichkeit, das Frontend individuell nach den eigenen Tätigkeitsfeldern zu personalisieren.

Wir informieren Sie regelmäßig über neue Produktentwicklungen, Neukunden oder Veranstaltungen.
offen. flexibel. anders.
Der oxaion Newsletter.