oxaion Blog
Immer auf dem Laufenden

Wie begegnen Unternehmen der Maschinen- und Anlagenbaubranche dem Spannungsfeld voller Auftragsbücher, Zeitdruck und Fachkräftemangel effektiv? Durch intelligentes und effizientes Wiederverwenden von Konstruktionselementen!

Daher benötigen mittelständische Unternehmen neben einem gut eingeführten ERP-System, insbesondere auch effektive und funktional tief integrierte PLM Prozesse. Worauf es bei Auswahl und Integration ankommt, erklärt unser Partner PROCAD mit 5 zentralen Tipps zur erfolgreichen PLM Einführung.

5 Tipps für ein erfolgreiches PLM

Lösungen für das Product Lifecycle Management (PLM) sind integraler Bestandteil eines funktionierenden Geschäftsbetriebs und haben analoge Dokumentationslösungen schon lange abgelöst. Die Anforderungen an ein PLM indes sind hoch: Es muss Prozessdaten aus der Produktion aufnehmen und Daten aus dem Lifecycle zurück in die Produktentstehung bringen. Worauf Unternehmen bei der Implementierung einer PLM-Lösung achten sollten, erklärt Johann Dornbach, Head of Product EMEA, Revalize Software.

Die IATF 16949 definiert u.A. die Fehlersicherheit durch Fehlervermeidung sowie durch Fehlerentdeckung. Hochautomatisierte Fertigungsprozesse legen den Schwerpunkt deutlich auf die Fehlerentdeckung und schaffen damit die passende Datengrundlage für Auswertungen und Analysen im kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP).


Verbesserte Aussagequalität durch Fehlerorterfassung

Bei der Fehlerentdeckung werden optische Kontrollen bzw. visuelle Begutachtungen von gefertigten Produkten in CAQ-Systemen gewöhnlich in Form einer Fehlersammelkarte (FSK) geführt. Jedoch kann ein leichter Farbverlauf auf einer nicht sichtbaren Innenseite gegebenenfalls tolerierbar sein, während er an der Außenseite des Bauteils nicht zu akzeptieren ist. Ebenso kann die Häufung von Kratzern an einer bestimmten Stelle auf einen Wartungs- oder Reparaturbedarf am Werkzeug hindeuten.


Unsere neue CAQ-Lösung der Grafischen Fehlererfassung wurde mit besonderem Fokus auf größere, sichtbare Bauteile, wie sie beispielsweise im Automotive-Bereich häufig vorkommen entwickelt. Dadurch können ebensolche Situationen erkannt und daraufhin differenziertere Maßnahmen ergriffen werden.

Unabhängiger Analyst IDC MarketScape zählt Aptean Food & Beverage ERP zur Spitzengruppe der Betriebs- und Produktions-ERPs.

Aptean, ein globaler Anbieter von Softwarelösungen für geschäftskritische Prozesse, gab heute bekannt, dass das Unternehmen in zwei separaten IDC 2022 MarketScape-Berichten als führender Anbieter eingestuft wurde. Das Analystenhaus würdigte Aptean Food & Beverage ERP, indem es Aptean sowohl im IDC 2022 MarketScape-Bericht für betriebliche ERP-Anwendungen (IDC MarketScape: Worldwide SaaS and Cloud-Enabled Operational ERP Applications, 2022 Vendor Assessment, Doc #US46733721, May 2022) als auch im IDC 2022 MarketScape-Bericht für ERP-Anwendungen für die Fertigung (IDC MarketScape: Worldwide SaaS and Cloud-Enabled Manufacturing ERP Applications, 2022 Vendor Assessment, Doc #US49047922, May 2022) als führenden Akteur positionierte.

Seite 1 von 43