Transparenz bis an die Maschine

Digitales Shopfloor-Board: Produktionsanalysen in den Shopfloor bringen

Digitalisierung: Die Erfassung von Maschinendaten (MDE) ist für viele Industrieunternehmen heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Gerade bei kleineren Betrieben des Mittelstandes fehlt es jedoch häufig an geeigneten Lösungen zur Produktionsanalyse. Die Dokumentation geschieht in der Regel noch manuell und ist deshalb wenig transparent und auch fehleranfällig. Wer hingegen seine Fertigung im Sinne von Industrie 4.0 ausrichten möchte, braucht sehr genaue Analysen, um falsche Entscheidungen zu vermeiden und somit auf Dauer wettbewerbsfähig zu bleiben. Ziel ist die effiziente Produktion auf Basis aktueller Prozessdaten. Gemeinsam mit einem bekannten Folienapplikationshersteller hat ERP-Anbieter oxaion nun ein smartes Shoopfloor-Board entwickelt, das Produktionsfortschritte visualisiert und so für eine höhere Transparenz bei den Mitarbeitern im Shopfloor sorgt. Die Skalierung der Daten bestimmt das Unternehmen dabei selbst.

In Zeiten des digitalen Wandels ist die stete Optimierung von Produktionsprozessen eine der Hauptaufgaben von Industrieunternehmen. Auf Shopfloor-Ebene geht es darum, Stillstandszeiten zu minimieren, Überstunden zu reduzieren und Ausschuss zu vermeiden. Aktuelle Produktionsanalysen sind die Basis, um Schwachstellen in der Fertigung aufzuspüren und die Leistung der eingesetzten Anlagen dauerhaft zu steigern. Mit webbasierten Dashboards und Reports erhalten Unternehmen schnellen Zugriff auf aktuelle Daten. Gerade Dashboards ermöglichen eine übersichtliche Darstellung der wichtigsten Daten und Ergebnisse für jeden Anwendungsfall. Die Ergebnisse und Verläufe können über digitale Plantafeln visualisiert und so den Mitarbeitern im Produktionsbereich zur Verfügung gestellt werden.

 

Shopfloor-Management-Projekt mit süddeutschem Folienapplikationshersteller

Ein solches Shopfloor Board hat ERP-Anbieter oxaion nun auch für einen süddeutschen Automobil- und Caravan-Zulieferer entwickelt. Die Idee dahinter ist, Produktionsfortschritte zu visualisieren und die Informationen bis hinein in den Shopfloor zu tragen. Stand jetzt werden die Dashboards in der Produktion auf einem Flatscreen angezeigt. Die Mitarbeiter im Shopfloor erhalten auf diese Weise komfortabel Auskunft über den aktuellen Fertigungsfortschritt der rund 48.000 Kundenfertigungsaufträge pro Jahr. Das präzise Scheduling erfolgt dabei über einen oxaion-Client, der von der Produktionsleitung parametrisiert und damit der Dashboard-Inhalt gesteuert wird. Die Aktualisierung des Fertigungsfortschritts beruht auf der stetigen Erfassung von BDE-Daten bzw. Produktionsrückmeldungen von oxaion-Fertigungsaufträgen. Die Erfassung dieser Daten kann sowohl in oxaion als auch über extern angebundene BDE-Systeme erfolgen.

„Das oxaion Shopfloor Board ist ein schlankes Tool für den Produktionsbereich in allen Branchen, vornehmlich im Automotive- und Medizintechnikumfeld, mit dem sich einfach und flexibel Fertigungsrückmeldungen wie Zeiten und Mengen übermitteln lassen“, sagt Denis Roster, Projektbeteiligter und Teamleiter Consulting Services bei der oxaion gmbh in Ettlingen. „Dadurch ist ein effizientes, sicheres und kostengünstiges ERP-Handling direkt im Shopfloor möglich. Viele Fertigungsbetriebe können so ohne großen Entwicklungsaufwand von der manuellen Plantafel oder Excel-Liste auf eine elegante, digitale Lösung umsteigen.“

 

Aussagekräftige Analysen, da wo sie gebraucht werden

Von der Branche Automotive inspiriert und geprägt, wurde folgendes Shopfloor Board erstellt: Der Folienapplikationshersteller hat an bestimmten Tagen unterschiedliche Kundenfertigungsaufträge zu bearbeiten, um seine Erzeugnisse (Foliensätze) bspw. an das Band der jeweiligen Caravan-Hersteller zu liefern. Über das oxaion-Dashboard werden den Mitarbeitern im Shopfloor nun alle anstehenden kundenbezogenen Aufträge auf Flatscreens angezeigt. Der Fertigungsfortschritt wird automatisch im 5-Minuten-Rhythmus aktualisiert. Die Fertigungssteuerung und -feinplanung ist dabei direkt in oxaion ERP Software integriert.

Unternehmen können Daten frei skalieren

Aufgrund der täglich variierenden Prioritäten und der Aktualisierung des Dashboards mit wechselnden Vorgabeparametern wurde die Realisierung mittels HTML und JavaScript gewählt. Dies ermöglicht es, eine individuelle Dashboard-Parametrisierung zu wählen, ohne dass eine Anpassung an diesem erfolgen muss.

Die AV (Arbeitsvorbereitung) nutzt ein weiteres Dashboard, das die aktuellen Fertigungsaufträge auflistet und die Anzahl der Aufträge im jeweiligen Status („Gedruckt“, „Rückgemeldet“, „Beendet“) darstellt. Auf Basis der nach Datum und Anzahl sortierten und dahingehend nummerierten FA-Auftragsübersicht sowie der flexiblen Programmierung des HTML-Shopfloor-(Dash)Boards, lässt sich eine individuelle Parametrisierung durch die AV erzielen, um sowohl die anzuzeigenden Kreisdiagramme zu beeinflussen (=Nummer aus FA Auftragsliste) als auch wichtige Informationen über den „Newsticker“ (Laufband) an die Mitarbeiter zu melden.

Wir informieren Sie regelmäßig über neue Produktentwicklungen, Neukunden oder Veranstaltungen.
offen. flexibel. anders.
Der oxaion Newsletter.